Drucken 
Die offizielle Hurrikansaison, im englischen Hurricane Season, in Florida ist vom 1. Juni bis 30. November und gilt für folgende Länder: USA, Mexiko und Karibik. Die Hochsaison der "Hurricane Season" beginnt Ende Juli und geht bis Ende Oktober. Vor allem in diesem Zeitraum bilden sich im Atlantischen Ozean viele tropische Wirbelstürme, die sich zu einem Hurrikan entwickeln können. Die Golfküste von Florida ist von diesen Stürmen meist mehr betroffen als die Atlantikseite.
 
Die letzten Hurrikans die Teile Floridas schwer getroffen haben sind: Matthew (2016, obere nördliche Atlantikküste), Irma (2017, Florida Keys/ Große Teile Süd Floridas), Michael (2018, Floridas Panhandle/Panama City Beach, Mexico Beach). Einer der stärksten Hurrikans mit einem hohen Schaden war Katrina im August 2005.
 
Dennoch schwächen die meisten Hurrikans vor dem Festland ab und nur die wenigsten treffen mit einer hohen Geschwindigkeit auf das Festland. Man braucht diese Zeit nicht unbedingt meiden, sollte sich aber den evtl. Risiken bewusst sein und man kann in diesem Zeitraum mit vermehrten Flugausfällen/Änderungen rechnen.